PREPOJ

Der Schalter „PREPOJ“ ist ein Zusatzgerät, das zwischen die BLLW / LCL Aufzugssprechanlage und die Telefonleitung geschaltet wird. Die Telefonleitung (2 Adern) geht durch den Schalter "PREPOJ" und weiter zur BLLW-Gegensprechanlage (3 Adern). Für die Funktion des Schalters ist es notwendig, 12V zu versorgen und ein analoges Standardtelefon mit Tonwahl (DTMF) anzuschließen. Das Telefon wird mit einem Standard-Telefonkabel mit RJ11-Steckern angeschlossen.

Merkmale:

  • 12V Netzteil (darf nicht mit Masse verbunden werden)
  • Um die Kommunikation automatisch zu aktivieren, wird die Gegensprechanlage in der Aufzugskabine mit 3 Drähten verbunden
  • Das Telefon im Maschinenraum wird mit einem handelsüblichen Telefonkabel angeschlossen
  • Beim Abheben des verbundenen Telefons wird die Amtsleitung automatisch getrennt
  • Das angeschlossene Telefon ermöglicht die Programmierung der Gegensprechanlage in der Aufzugskabine
Artikelnummer
311101

Sprich mit dem Maschinenraum

Ein Anruf zwischen dem Maschinenraum und der BLLW (oder LCL) Sprechanlage ist ein Sonderfall, der absoluten Vorrang vor allen anderen Anrufen hat. Dies liegt daran, dass die Telefonleitung während eines Gesprächs mit dem Maschinenraum unterbrochen wird, es also keinen Grund gibt, andere Zustände der BLLW-Gegensprechanlage zu überwachen. Für die Gegensprechanlage erscheint der Ruf mit dem Maschinenraum als eingehender Ruf, d.h. Parameter können programmiert werden, der Schalter „PREPOJ“ ist steuerbar, aber der Ruf kann nicht beendet werden oder ist zeitlich nicht begrenzt. Die Möglichkeit, mit dem Maschinenraum zu sprechen, besteht nur bei Verwendung des Schalters "PREPOJ" und gleichzeitiger Verwendung des dritten Kabels (die Telefonleitung hat zwei Drähte und das dritte Kabel wird zur Steuerung der Gegensprechanlage verwendet). Durch Abheben des Hörers am angeschlossenen Telefon an der Box „PREPOJ“ (beide stehen im Maschinenraum) wird der Ruf aktiviert. Die Gegensprechanlage hebt sofort ab (sie ist aktiv), dieser Zustand wird durch beide Lichter (gelb und grün) signalisiert, die Sprechverbindung ist aktiviert und der Anruf dauert bis das Telefon im Maschinenraum aufgelegt wird. Durch Auflegen des Telefons ist die Telefonleitung sofort verbunden und die BLLW-Gegensprechanlage ist voll funktionsfähig. Die Programmierung kann jederzeit während der Kommunikation vom angeschlossenen Telefon aus eingegeben werden (#xxxx - wobei xxxx das Service-Passwort ist) und nach der Programmierung bleibt der Anruf zwischen der Aufzugskabine und dem Maschinenraum aktiv, bis das Telefon auflegt.

RFQ - Angebotsanfrage

Sehen Sie die Datenschutz